Geschichte des SGG Betrieb von Chavornay

1918

Die SGG (Schweizeriche Gemüse Genossenchaft) mietet für eine Dauer von 9 Jahren den Betrieb "Le Pâquier" mit einer Fläche um die hundert Hektaren Akerland von der Gemeinde Chavornay. Die SGG war eine Tochter Firma von der COOP.

1927 Die SGG Chavornay kauft den Betrieb "Le Pâquier" von der Gemeinde Chavornay.
1939-1945

Während dem zweiten Weltkrieg (Plan Wahlen) kauft die SGG zu sehr günstigen Preisen Moorland das niemand wolte. Diese Böden wurden zu erst gerodet und dann drainiert. Als erste Kultur wurden dann Kartoffeln gesetzt.

1970 Die SGG Bavois kauft 86 ha Akerland.
1971 Fusion von den 2 Betrieben zu Einem mit einem neuen Verwalter. Der SGG Betrieb zählt jetzt 257 ha Akerland.
01.03.1991 Ankunft von Egger Edwin als neuer Betriebsleiter.
2000 Die Coop verkauft alle SGG Betriebe in der Schweiz, mehr als 1'000 ha verteilt auf 7 Betrieben.

 

Geschichte der Familie Egger auf dem Betrieb "Le Pâquier"

01.04.2000             Kauf von Egger Edwin und Katharina vom SGG Betrieb 207 ha (ausser 50 ha)
2002 Start mit den Zwiebeln
2005 Ende mit den Kartoffeln
2006 Start mit der Flockieranlage
2007 Miete von einem Mastbullenstall mit 150 Pläzen
2009 Vergröserung vom Getreide Center
2009 Bau einer neuen Maschinenhalle
2010 Bau einer neuen Zwiebelnhalle und start mit der Zwiebelnschälmaschine
01.04.2011 Bildung einer Vater-Sohn Gemeinschafft mit Edwin, Simon + Philippe  
2011 Grundwasserbohrung und Inbetriebnahme der neuen Bewässerungsanlage mit 5km Bodenleitung
2012 Miete von einem Mastbullenstall mit 60 Pläzen
2014 Produktions-Start mit der Briquett-Anlage für die Pferde (RUMICUBE)
2017

Bau einer Geflügelmasthalle und Beginn der Geflügelmast.